Nerdfunk 358: Bei den Socken hat es geklappt

Wie gut sind wir als Crowd-Investoren?

Schwarmfinanzierung, neudeutsch Crowdfunding, ist ungefähr seit 2010 ein Trend: Künstler, Erfinder, verkannte Genies und Game-Entwickler sammeln in der Öffentlichkeit Geld für Projekte, für die Banken und herkömmliche Investoren nie flüssige Mittel rausrücken würden. Kickstarter, Indiegogo und Co. haben spektakuläre Blockbuster-Produkte, aber auch grandiose Fehlschläge hervorgebracht.

Nun wollen wir eine persönliche Bilanz über unsere Investments ziehen: Wo haben wir aufs richtige, wo aufs falsche Pferd gesetzt – und auf welche Produkte warten wir, Jahre später, immer noch?

Im Studio ist Kevin Kyburz, einer der bekanntesten Blogger der Schweiz, der selbst viele Projekte unterstützt hat und auf Erfolge und Fehlschläge zurückblicken kann. Auch Kevin Rechsteiner hat in einige Projekte investiert, während Matthias ein bescheidener Crowdfunder ist – sowohl was die Zahl als auch den Erfolg der unterstützten Kampagnen betrifft.Die Links zur Episode


Autor: Matthias

Nerd since 1971.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.